IAU Sternbildkarte
IAU NameMonoceros
IAU GenitivMonocerotis
IAU KürzelMon
Deutscher NameEinhorn
Englischer NameUnicorn
Saison (47°N)Nov … Mär
Rektaszension5h 55m 52s
8h 11m 24s
Deklination-11° 22' 08"
+11° 56' 00"
Fläche482°2
Nachbarn (N↻)Gem, Ori, Lep, CMa, Pup, Hya, CMi

Sternbild Monoceros (Einhorn)

Monoceros ist ein unscheinbares Sternbild, umgeben von auffälligen Sternbildern wie Gemini im Norden, Orion im Westen und Canis Maior im Süden. Das Band der Milchstrasse verläuft quer durch das Sternbild und versorgt es mit einer Menge offener Sternhaufen und hellen, diffusen Nebeln - darunter der Sternhaufen des Rosettennebels, der mit blossem Auge erkannt werden kann. Die Sternbildfläche beträgt 482 Quadratgrad und das Zentrum kulminiert jeweils etwa am 5. Januar um Mitternacht. [9, 15]

Geschichte

Obwohl Einhörner in zahlreichen Legenden und Fabeln eine wesentliche Rolle spielen, war dieses Sternbild im Altertum noch nicht bekannt. Es wurde von Keplers Schwiegersohn, dem Mathematiker Jakob Bartsch, im Jahre 1624 in seine Sternkarte aufgenommen, nachdem es schon vorher vereinzelt benutzt worden war. [7] Andere schreiben dieses Sternbild Johannes Hevelius zu, der es einige Jahrzente später, 1690, eingezeichnet haben soll. [21]

Beschriebene Deep-Sky Objekte

Kataloge

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.