Planetarischer Nebel Kohoutek 1-20

Objektbeschreibung

Kohoutek 1-20
Kohoutek 1-20: Galaktischer Nebel in Andromeda; 500 mm Cassegrain f/7.2; SBIG STL11K; 60-10-10-10 min LRGB; Sternwarte Lischerli, Ottenleuebad, Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik

Der Planetarische Nebel K 1-20 wurde 1962 vom tschechischen Astronomen Luboš Kohoutek auf den Fotoplatten des «Palomar Observatory Sky Survey» (POSS) entdeckt. Er schrieb dazu: «Auf dem roten Abzug schwacher elliptischer Ring mit den Abmessungen 36" x 28". Auf dem blauen Abzug von gleicher Form mit 37" x 31". Zentralstern 20.1 mag.» [436] Der Nebel wurde im 1967 von Luboš Perek und Luboš Kohoutek erstellten «Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» (CGPN) aufgenommen und erhielt dort die Bezeichnung PK 110-12.1. [146] Die Entfernung wird mit 4207 Parsec angegeben. [145]

Weitere Infos bei CDS: PN K 1-20

Daten für K 1-2 aus Simbad [145]
BezeichnungenK 1-20, PK 110-12.1, ARO 384
Rektaszension (ICRS)23h 39m 10.842s
Deklination (ICRS)+48° 12' 29.07"
Abmessungen34" x 34"

Auffindkarte

Der Planetarische Nebel Kohoutek 1-20 befindet sich im Sternbild Andromeda. Als Auffindhilfe dient ein markantes Sechseck mit dem schwachen Reflexionsnebel GN 23.35.4. Von dort hangelt man sich den Sternen entlang etwa ein halbes Grad nach Südosten. Siehe 1° DSS-Inlet. Die beste Beobachtungszeit ist Juli bis Februar, wenn es nachts am höchsten steht.

IC 10 Karte
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro [149] und STScI Digitized Sky Survey [160] erstellt.

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.