Galaktischer Nebel VdB 133

Objektbeschreibung

vdB 133
vdB 133: 500 mm Cassegrain 5800 mm f/11.4; SBIG STL11K; 90+40+40+40 min LRGB; Sternwarte Lischerli, Ottenleuebad, Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik

Der Reflexionsnebel vdB 133 (LBN 218) wurde von Sidney van den Bergh auf den Fotoplatten des «Palomar Sky Survey» entdeckt und als Nr. 133 in seinen 1966 erschienenen Katalog «Catalogue of Reflection Nebulae» aufgenommen. [307]

vdb 133 + LBN 219
Reflexionsnebel vdB 133 (LBN 218) um Stern 44 Cygni und Emissionsnebel LBN 219. Nachbearbeiteter Ausschnitt aus dem colorierten STScI Digitized Sky Survey aus Aladin Lite [147]

Es handelt sich um einen Staubnebel mit einem Winkeldurchmesser von rund 10 Bogenminuten, welcher den variablen Doppelstern 44 Cygni umgibt und dessen Licht reflektiert. Die Komponenten von 44 Cygni sind 6.2 mag und 10.1 mag hell und 2.2" voneinander getrennt. Der Hauptstern ist ein gelber Überriese vom Spektraltyp F5Ib. Parallaxenmessung der Gaia-Raumsonde ergab eine Distanz von 1240 pc (rund 4000 Lichtjahre) und eine Bewegung mit einer Geschwindigkeit von etwa 20 km/s in unsere Richtung. Nordwestlich von vdB 133 befindet sich noch der ausgedehnte H-II Emissionsnebel LBN 219 aus rot leuchtendem, ionisiertem Wasserstoffgas. [145]

— 11. 4. 2021, Bernd Nies

Weitere Infos bei CDS: LBN 219, vdB 133

Auffindkarte

Der Nebel vdB 133 befindet sich im östlichen Flügel des Schwans beim Stern 44 Cygni. In den Monaten April bis November steht dieses Sternbild günstig für die Beobachtung.

vdB 133 Karte
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro [149] und STScI Digitized Sky Survey [160] erstellt.

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.