UGC 1810/3, Rosengalaxie

UGC 1810/3
UGC 1810/3: Galaxien in Andromeda; 500 mm Cassegrain 3625 mm f/7.2; SBIG STL11K; 130-20-20-20 min LRGB; Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik

Geschichte

Das Galaxienpaar wurde höchstwahrscheinlich in den 1950er Jahren von dem russischen Astronomen Boris Aleksandrovich Vorontsov-Velyaminov auf den Fotoplatten der «Palomar Observatory Sky Survey» entdeckt. In seinem 1959 erschienenen «Atlas and Catalogue of Interacting Galaxies» führte er sie als VV 323 auf. [432]

Halton Arp teilte seinen 1966 erschienenen «Atlas of Peculiar Galaxies» in Gruppen ein, die auf rein morphologischen Kriterien beruhen. Das Galaxienpaar hier erhielt die Bezeichnung Arp 273 (APG 273) als Paar interagierender Galaxien. Er notierte: «Position einer großen Spirale. Helle lange gut definierte Arme, aber glatt, nicht fleckig.» [199]

UGC 1810/3
UGC 1810/3: Aufnahme aus 2010 mit dem Hubble Weltraumteleskop [531]

Physikalische Eigenschaften

UGC 1810 ist die größere der beiden Spiralgalaxien. Sie hat eine abnormale Spiralstruktur, die durch die Gezeitenkraft der Begleitgalaxie UGC 1813 südlich von ihr verzerrt wird. Der große, äußere Arm von UGC 1810 erscheint teilweise als Ring. Diese Erscheinung tritt auf, wenn wechselwirkende Galaxien einander tatsächlich durchdringen. Die kleinere Galaxie ist dabei dezentral durch UGC 1810 getaucht. Der innere Teil der Spiralarme ist stark aus der Ebene herausgezerrt. Die blauen Flecken im Norden sind das kombinierte Licht von Haufen sehr heller und heißer junger blauer Sterne, die intensiv im ultravioletten Licht leuchten.

Die kleinere Begleitgalaxie UGC 1813 ist fast in Kantenlage zu sehen. Sie hat eine Masse von etwa 20 Prozent von UGC 1810 und zeigt deutliche Anzeichen für eine intensive Sternentstehung in ihrem Kern, die möglicherweise durch die Begegnung mit der Begleitgalaxie ausgelöst wurde.

Die Entfernung wird auf etwa 340 Millionen Lichtjahre geschätzt. [531]

«Catalogue of Principal Galaxies (PGC)», Paturel et al. 1989 [144]
NameRA [hms]Dec [dms]mTypeDim [']Btot [mag]HRV [km/s]PA [°]
UGC 181002 21 28.8+39 22 32C M2.0 x 1.413.5755150
UGC 181302 21 32.5+39 21 24SB M1.3 x .415.2733593

Auffindkarte

Das Galaxienpaar befindet sich im Sternbild Andromeda. Die beste Beobachtungszeit ist Juni bis Februar, wenn es nachts am höchsten steht.

Karte UGC 1810/3
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Quellenangaben

144Catalogue of Principal Galaxies (PGC); Paturel G., Fouque P., Bottinelli L., Gouguenheim L.; Astron. Astrophys. Suppl. Ser. 80, 299 (1989); cdsarc.unistra.fr/viz-bin/cat/VII/119 (2021-02-18)
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
199Atlas Of Peculiar Galaxies, Halton Arp; ned.ipac.caltech.edu/level5/Arp/Arp_contents.html (2020-12-28)
432«The Atlas and Catalogue of Interacting Galaxies» B.A. Vorontsov-Velyaminov (Moscow 1959); ned.ipac.caltech.edu/level5/VV_Cat/frames.html (2021-09-25)
531A "Rose" made of Galaxies highlights Hubble's 21st Anniversary; hubblesite.org/contents/media/images/2011/11/2836-Image.html?news=true (2022-07-24)