Planetarischer Nebel BV 5-1

Böhm-Vitense 5-1
Böhm-Vitense 5-1: Planetarischer Nebel in Cassiopeia; 500 mm Cassegrain 3625 mm f/7.2; SBIG STL11K; 200-110-110-110 min LRGB; Berner Oberland; © 2015 Radek Chromik

Geschichte

Im Jahre 1956 entdeckte die deutsch-amerikanische Astronomin Erika Böhm-Vitense während einer Studie von extragalaktischen Nebeln am Lick Observatorium drei neue planetarische Nebel. Dieser Nebel hier war der erste, der in Tabelle V ihrer Veröffentlichung aufgeführt wurde, daher die Bezeichnungen Böhm-Vitense 5-1, BV 5-1 oder manchmal auch nur BV 1. Die anderen auf der Liste waren BV 5-2 und BV 5-3. [548]

Physikalische Eigenschaften

BV 5-1 ist ein seltsames Objekt, das überhaupt nicht wie ein gewöhnlicher planetarischer Nebel aussieht. Es zeigt eine knotige Struktur entlang eines zentralen Balkens, der Hauptachse, die optisch dick zu sein scheint. Dieser Molekülring ist von der Kante aus zu sehen. Der Nebel ist stark mit Stickstoff und Helium angereichert und wird von einem extrem heißen Stern mit einer Temperatur zwischen 170'000 K und 236'000 K angetrieben. Es handelt sich um einen relativ weit entwickelten Nebel mit einem kinematischen Alter von etwa 24'000 Jahren. [549, 550] Gemäss SkySafari 6 beträgt die scheinbare visuelle Helligkeit 15.69 mag. [149]

«Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» Acker et al., 1992 [141]
BezeichnungenPN G119.3+00.3: BV 5-1, PK 119+00.1, ARO 199
Rektaszension (J2000.0)00h 19m 59s
Deklination (J2000.0)+62° 59' 01"
Abmessungen 18." : (optisch)
Radialgeschwindigkeit-72.2 km/s ± 4.2 km/s
Expansionsgeschwindigkeit 11.0 km/s (N-II)
Z-Stern Magnitude22.3 mag (V filter)
EntdeckerBOHM-VITENSE 1956

Auffindkarte

Der planetarische Nebel Böhm-Vitense 5-1 befindet sich im Sternbild Cassiopeia. Das Objekt ist zirkumpolar, doch die beste Beobachtungszeit ist Juli bis Januar, wenn es nachts am höchsten steht.

Karte Planetarischer Nebel BV 5-1
Planetarischer Nebel BV 5-1 im Sternbild Cassiopeia. Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Weitere Objekte in der Nähe (±15°)

Quellenangaben

141Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae; A. Acker, F. Ochsenbein, B. Stenholm, R. Tylenda, J. Marcout, C. Schohn; European Southern Observatory; ISBN 3-923524-41-2 (1992); cdsarc.unistra.fr/viz-bin/cat/V/84 (2021-02-18)
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
548«Extragalactic Nebulae Close to the Galactic Plane» Erika Böhm-Vitense; Publications of the Astronomical Society of the Pacific, Volume 68, Number 404, 1956; DOI:10.1086/126966
549«The Highly Enriched Planetary Nebula BV-1» Kaler, James B.; Chu, You-Hu; Jacoby, George H.; Astronomical Journal v.96, p.1407, October 1988; DOI:10.1086/114890; Bibcode:1988AJ.....96.1407K
550«A disrupted molecular ring in planetary nebula G119.3+00.3 (BV 5-1)» E. Josselin and R. Bachiller; A&A Volume 376, Number 2, September II 2001; DOI:10.1051/0004-6361:20010922