Planetarischer Nebel NGC 7139

Objektbeschreibung

NGC 7139
NGC 7139: Planetarischer Nebel in Cepheus; 500 mm Cassegrain 3625 mm f/7.2; SBIG STL11K; 70+3*30 min LRGB; Sternwarte Lischerli, Ottenleuebad, Berner Oberland; © 2015 Radek Chromik

NGC 7139 wurde am 5. November 1787 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt und 1918 vom amerikanischen Astronomen Heber Doust Curtis als planetarischer Nebel identifiziert. Die scheinbare visuelle Helligkeit beträgt etwa 13 Magnituden. Die Entfernungsbestimmung von planetarischen Nebeln ist oft nicht zuverlässig. Sie ergab 2008 eine Distanz von etwa 1400 Parsec, rund 4500 Lichtjahre. Ältere Schätzungen gingen noch von 2400 Parsec, rund 7800 Lichtjahre aus. [132, 141, 145, 196, 349]

Daten für NGC 7139, zusammengefasst aus unterschiedlichen Katalogen.
BezeichnungenARO 54, NGC 7139, PK 104+07 1, PN G104.1+07.9, VV 270, VV' 557
RA / Dec (B2000.0)21h 45.9m / +63° 39' [142]
SternbildCep [142]
Objekt KlassePl [142]
Abmessungen 1.3' [142], 77." (optisch) [141]
Entfernung 2.4 kpc [141]
Radialgeschwindigkeit-54.4 km/s ± 3.4 km/s [141]
Expansionsgeschwindigkeit 19.5 km/s (O-III) [141]
Z-Stern BezeichnungenAG82 436 [141]
Z-Stern Magnitude18.72 mag (V filter) [141]
Beschreibung (Dreyer)vF, cS, R, r [142]
EntdeckerCURTIS 1918 [141]

Auffindkarte

Der planetarische Nebel NGC 7139 befindet sich im Sternbild Cepheus. Die beste Beobachtungszeit ist Mai bis Dezember, wenn das Sternbild am höchsten am Nachthimmel steht.

NGC 7139 Karte
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.