Planetarischer Nebel NGC 7076

Objektbeschreibung

NGC 7076 © Radek Chromik
NGC 7076: 500 mm Cassegrain f=3625 mm f/7.2; SBIG STL11K; 280+3*80 min LRGB; Sternwarte Lischerli, Ottenleuebad, Berner Oberland; © 2015 Radek Chromik

Der Nebel NGC 7076 wurde am 15. Oktober 1794 von Wilhelm Herschel entdeckt. J. L. E. Dreyer beschrieb den Nebel als sehr schwach und leicht aufzulösen. George Ogden Abell identifizierte NGC 7076 dann 1964 auf den Fotoplatten des «Palomar Observatory Sky Surveys» (POSS) und listete ihn 1966 dann als Nr. 75 in seiner Liste von 86 auf den POSS-Fotoplatten entdeckten PNs. NGC 7076 ist einer der hellsten PNs in Abells Katlog, welcher vorwiegend aus grossflächigen PNs mit geringer Leuchtkraft besteht. Der PN Abell 75 (A66 75) ist nicht mit dem gleichnamigen Galaxienhaufen Abell 75 (ACO 75) im Sternbild Pisces zu verwechseln. Die Entfernung zu NGC 7076 wird mit 1845 Parsec, etwa 6000 Lichtjahren angegeben. [145, 196, 332]

Daten für PK 101+8.1, zusammengefasst aus unterschiedlichen Katalogen.
BezeichnungenA 75, ARO 359, PK 101+08 1, PN G101.8+08.7
RA / Dec (B1950.0)21h 25m 11.30s / +62° 40' 23.0'' [141]
Abmessungen 56." (optisch), 57." (radio) [141]
Expansionsgeschwindigkeit 42.0 km/s (O-III) [141]
Z-Stern BezeichnungenAG82 426 [141]
Z-Stern Magnitude18.0 mag (B filter) [141]
Z-Stern SpektraltypIUE obsns [141]
EntdeckerABELL 1964 [141]

Auffindkarte

Der planetarische Nebel NGC 7076 befindet sich im Sternbild Cepheus. Die beste Beobachtungszeit ist Mai bis Dezember, wenn das Sternbild am höchsten am Nachthimmel steht.

NGC 7076 Karte
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.