Galaxie NGC 2403

Geschichte

Die Galaxie NGC 2403 wurde am 1. November 1788 von Friedrich Wilhelm Herschel mit seinem 18.7-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt. Er katalogisierte sie als V 44 (Klasse V = sehr grosse Nebel) und beschrieb sie wie folgt: «Beträchtlich hell, rund, sehr allmählich heller in der Mitte, heller Kern von 6 oder 7' Durchmesser mit einem schwachen Ast, der sich weit zur nordwestlichen Seite erstreckt, nicht weniger als 1/2 Grad und nach Norden oder Nordenosten der Nebel breitet sich über einen Raum von mindestens einem ganzen Grad aus.» [464] Am 2. Februar 1886 richtete der französische Astronom Guillaume Bigourdan den 12.4-Zoll-Refraktor des Pariser Observatoriums auf diesen Nebel und fand darin einen «sehr schwachen, sehr kleinen» Knoten, der später zu NGC 2404 wurde. [277]

NGC 2403
NGC 2403: Galaxie in Camelopardalis; 500 mm Cassegrain f/7.2; SBIG STL11K; 150-50-50-50 min LRGB; Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik
NGC 2403
NGC 2403: First Light Aufnahme; Takahashi FS 152 auf einer Centaurus V24 Montierung, ZWO ASI 183; -30°C Chiptemperatur, R/G/B 2×2 binning: R 10×5 min, G 11×5 min, B 10×5 min; Sternwarte Mirasteilas, Falera; © 21. 11. 2020 Beat Kohler, Hansjörg Wälchli

Physikalische Eigenschaften

Entfernungsbestimmungen reichen von 3.1 Mpc bis 4.2 Mpc. [145] Die Galaxie ghört zur M 81 Galaxiengruppe. Sie beheimatet mehrere H-II Regionen mit Sternentstehungsgebieten, wovon die hellste eine eigene NGC-Nummer besitzt: NGC 2404.

«Revised NGC/IC», «Historic NGC/IC», Version 2022-09-01, © Dr. Wolfgang Steinicke [277]
NameRADecTypbMagvMagDimDreyer BeschreibungIdentifikation, Anmerkungen
NGC 240307 36 50.6+65 36 06Gx (SBc)8.98.523.4 × 11.8!! cB, eL, vmE, vgmbMNUGC 3918, MCG 11-10-7, CGCG 309-40, IRAS 07321+6543, KARA 197, CGCG 310-3
NGC 240407 37 07.0+65 36 40GxyP14.50.4vF, vSHII/Association in N 2403

Auffindkarte

Die Galaxie NGC 2403 befindet sich im Sternbild Camelopardalis (Giraffe). Die beste Beobachtungszeit ist September bis März, wenn es nachts am höchsten steht.

Camelopardalis: NGC 2403
Karte NGC 2403
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Quellenangaben

145SIMBAD astronomical database; simbad.u-strasbg.fr/simbad
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
277«Historische Deep-Sky Kataloge» von Dr. Wolfgang Steinicke; klima-luft.de/steinicke (2021-02-17)
464«Catalogue of a second thousand of new nebulae and clusters of stars; with a few introductory remarks on the construction of the heavens» William Herschel, Philosophical Transactions of the Royal Society of London, 1 January 1789; DOI:10.1098/rstl.1789.0021