Kugelsternhaufen NGC 6749

NGC 6749
NGC 6749: Ausschnitt aus dem DSS2 [147]

Geschichte

Dieser Sternhaufen wurde am 15. Juli 1827 von John Herschel entdeckt. Er katalogisierte ihn als h 2029 (GC 4466). Er notierte: «Ein Haufen loser kleiner Sterne verschiedener Größe, der das ganze Feld ausfüllt.» [466] In seinem 1864 erschienenen «General Catalogue» beschrieb er GC 4466 als «Sternhaufen; groß; wenig komprimiert; Sterne groß & klein.» [467] John L. E. Dreyer fügte ihn als NGC 6749 im Jahr 1888 hinzu. [313]

Der Haufen ist auch als Berkeley 42 bekannt und wurde zunächst fälschlicherweise als offener Sternhaufen der Klassifikation I3r klassifiziert, der aus «sehr schwachen Sternen» besteht. [542]

Physikalische Eigenschaften

NGC 6749 ist ein lockerer Kugelsternhaufen. Sein blauer horizontaler Ast zeigt an, dass die Sterne metallarm sind, was typisch für Kugelsternhaufen ist. Seine Entfernung von der Sonne wird auf 7.3 ± 0.9 kpc geschätzt. Es handelt sich um einen Halo-Kugelsternhaufen in der Nähe der Scheibenebene. [543]

Revised+Historic NGC/IC, Version 22/9, © Dr. Wolfgang Steinicke [277]
BezeichnungNGC 6749
TypGCL
Rektaszension19h 05m 15.3s
Deklination+01° 54' 05"
Durchmesser4 arcmin
Visuelle Helligkeit12.4 mag
Metrische Entfernung7.900 kpc
Dreyer BeschreibungCl, L, lC, st L & S
Identifikation, AnmerkungenGCL 107, OCL 91, Berkeley 42, not OCL (I3r)

Auffindkarte

Der Kugelsternhaufen NGC 6749 befindet sich im Sternbild Aquila. Nur 1° 43' in Richtung Südosten befindet sich ein weiterer Kugelsternhaufen: NGC 6760. Die beste Beobachtungszeit ist Juli bis September.

Karte Kugelsternhaufen NGC 6749
Kugelsternhaufen NGC 6749 im Sternbild Aquila. Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Weitere Objekte in der Nähe (±15°)

Quellenangaben

147Aladin Lite; aladin.u-strasbg.fr/AladinLite (2020-12-23)
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
277«Historische Deep-Sky Kataloge» von Dr. Wolfgang Steinicke; klima-luft.de/steinicke (2021-02-17)
313«A New General Catalogue of Nebulae and Clusters of Stars, being the Catalogue of the late Sir John F.W. Herschel, Bart., revised, corrected, and enlarged» Dreyer, J. L. E. (1888); Memoirs of the Royal Astronomical Society. 49: 1–237; Bibcode:1888MmRAS..49....1D
466«Observations of nebulæ and clusters of stars, made at Slough, with a twenty-feet reflector, between the years 1825 and 1833» John Frederick William Herschel, Philosophical Transactions of the Royal Society of London, 1 January 1833, Pages: 359-505; DOI:10.1098/rstl.1833.0021
467«Catalogue of nebulae and clusters of stars» John Frederick William Herschel, Philosophical Transactions of the Royal Society of London, 1 January 1864; DOI:10.1098/rstl.1864.0001
542«Classification of open star clusters» Ruprecht, J.; Bulletin of the Astronomical Institute of Czechoslovakia, vol. 17, p.33, 1966; Bibcode:1966BAICz..17...33R
543«NGC 6749: a metal-poor halo globular cluster in a disc field rich in Mira variables» L. Rosino, S. Ortolani, B. Barbuy, E. Bica; Monthly Notices of the Royal Astronomical Society, Volume 289, Issue 3, August 1997, Pages 745–752; DOI:10.1093/mnras/289.3.745