Galaktischer Nebel IC 2120

Objektbeschreibung

IC 2120
IC 2120: H-II Region, kein PN in Auriga; 500 mm Cassegrain f=3625mm / f7.2; SBIG STL11K; 105+3*30 min LRGB; Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik

Der französische Astronom Camille Guillaume Bigourdan entdeckte am 8. Dezember 1890 einen kleinen, schwachen Nebel, welcher von John L. E. Dreyer in seinen 1910 erschienenen «Second Index Catalogue of Nebulae and Clusters of Stars» unter der Bezeichnung IC 2120 aufgenommen wurde. [196, 315]

IC 2120
IC 2120: Gleicher Bildausschnitt in vier verschiedenen fotografischen Surveys [147]

IC 2120 sorgte für etwas Verwirrung: Der 1992 herausgegebene «Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» listet IC 2120 unter der Bezeichnung PK 169-0.1 als möglichen planetarischen Nebel. [141] Im 2001 erschienenen «Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» wird IC als misklassifizierter PN aufgeführt mit dem Vermerk «kompakte H-II Region». [146] Simbad bietet auch diese Version. [145] Die «NASA/IPAC Extragalactic Database» (NED) erklärt IC 2120 als eine Sichtung vom Kometen 113P/Spitaler, der irrtümlicherweise für einen Nebel gehalten wurde. [194] Sky Safari 6 meint zu IC 2120, dass es ein nichtexistentes Deep-Sky Objekt sei. [149] Selbst Wikipedia ist sich uneinig: Die deutsche Ausgabe bringt die Version von irrtümlichen Kometen und referenziert NED, während die französische Ausgabe IC 2120 als kompakte H-II Region auflistet und sich auf Simbad beruht. [363, 364]

Wie man auf den Abbildungen unschwer erkennen kann, sieht die kleine, runde Form von IC 2120 mit dem Stern in der Mitte wirklich wie ein planetarischer Nebel aus, doch handelt es sich um eine kompakte H-II Region. Als Entfernung gibt Simbad 1388 Parsec (etwa 4500 Lichtjahre) an. [145] Andere Quellen nennen 0.9 kpc bis 1.86 kpc. [365]

Revised+Historic NGC/IC, Version 22/9, © Dr. Wolfgang Steinicke [277]
BezeichnungIC 2120
TypNF
Rektaszension05h 19m 10.3s
Deklination+38° 11' 06"
Dreyer BeschreibungeF
Identifikation, AnmerkungenComet Spitaler 1890!

Auffindkarte

Der galaktische Nebel IC 2120 befindet sich im Sternbild Auriga (Fuhrmann), welches von September bis April am besten sichtbar ist.

Karte Galaktischer Nebel IC 2120
Galaktischer Nebel IC 2120 im Sternbild Auriga. Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Weitere Objekte in der Nähe (±15°)

Quellenangaben

141Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae; A. Acker, F. Ochsenbein, B. Stenholm, R. Tylenda, J. Marcout, C. Schohn; European Southern Observatory; ISBN 3-923524-41-2 (1992); cdsarc.unistra.fr/viz-bin/cat/V/84 (2021-02-18)
145SIMBAD astronomical database; simbad.u-strasbg.fr/simbad
146«Version 2000 of the Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» L. Kohoutek, A&A Volume 378, Number 3, November II 2001; DOI:10.1051/0004-6361:20011162
147Aladin Lite; aladin.u-strasbg.fr/AladinLite (2020-12-23)
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
194NASA/IPAC Extragalactic Database (NED); ned.ipac.caltech.edu (2020-12-27)
196Celestial Atlas by Curtney Seligman; cseligman.com/text/atlas.htm (2020-12-28)
277«Historische Deep-Sky Kataloge» von Dr. Wolfgang Steinicke; klima-luft.de/steinicke (2021-02-17)
315«Second Index Catalogue of Nebulae and Clusters of Stars; containing objects found in the years 1895 to 1907, with Notes and Corrections to the New General Catalogue and to the Index Catalogue for 1888–94» Dreyer, J. L. E. (1910); Memoirs of the Royal Astronomical Society. 59: 105–198; Bibcode:1910MmRAS..59..105D
363Wikipedia (deutsch): IC 2120; de.wikipedia.org/wiki/IC_2120 (2021-05-26)
364Wikipedia (français): IC 2120; fr.wikipedia.org/wiki/IC_2120 (2021-05-26)
365«KINEMATIC DISTANCES OF GALACTIC PLANETARY NEBULAE» A. Y. Yang, W. W. Tian, H. Zhu, D. A. Leahy, and D. Wu; Published 2016 March 23; The Astrophysical Journal Supplement Series, Volume 223, Number 1; DOI:10.3847/0067-0049/223/1/6