IAU Sternbildkarte
IAU NameVela
IAU GenitivVelorum
IAU KürzelVel
Deutscher NameSegel des Schiffes
Englischer NameSails
Saison (47°N)Februar
Rektaszension8h 03m 27s
11h 05m 50s
Deklination-57° 10' 28"
-37° 09' 37"
Fläche500°2
Nachbarn (N↻)Ant, Pyx, Pup, Car, Cen

Sternbild Vela (Segel des Schiffes)

Vela, das Segel des grossen Schiffes, liegt im Band der Milchstrasse. Die Sterne kappa und delta Velorum bilden zusammen mit iota und epsilon Carinae ein grosses Kreuz, das von Unkundigen oft mit dem Kreuz des Südens weiter westlich verwechselt wird und deshalb Falsches Kreuz heisst. Die Fläche des Sternbildes beträgt 500 Quadratgrad und das Zentrum kulminiert jeweils etwa am 11. Februar um Mitternacht. [9, 15]

Sterne mit Eigennamen:

  • γ2 Velorum: Suhail Al Muhlif, Al Suhail Al Muhlif, "Spectral Gem Of Southern Skies"
  • λ Velorum: Alsuhail, Al Suhail Al Wazn, Suhail

Geschichte

Die Sterne des Sternbilds Vela gehörten früher zum Sternbild Argo Navis und bilden heute ein Teil dessen, was Lacaille vom ürsprünglichen Sternbild übriggelassen hat. Die anderen Teile sind Carina, Puppis und Pyxis. Argo Navis war das Schiff vom thessalischen Helden Jason und seiner Besatzung, den Argonauten aus der griechischen Sage. Es half bei der Suche nach dem goldenen Vlies des Widders und konnte sprechen und weissagen.

Die hellsten Sterne der vier Teil-Sternbilder des Argo Navis besitzen immer noch eine durchgehende Bezeichnung mit griechischen Buchstaben, da Johann Bayer das Sternbild vor Nicolas Louis de Lacaille in seine Uranometria aufgenommen hatte. [6, 7, 10]

Kataloge

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.