UGC 10214, Kaulquappen-Galaxie

Objektbeschreibung

UGC 10214: Aufnahme vom Hubble Weltraumteleskop, 2002 [203]

Bekannt wurde diese Galaxie durch ein Aufnahme des Hubble Weltraumteleskops (Abb. 1). Die "Tadpole" heisst zu Deutsch "Kaulquappe". Der Name ist verständlich, sieht man sich ihre Form genauer an. Noch eindrücklicher ist, dass das Hubble-Bild über 6000 Galaxien beinhaltet.

Die Tadpole-Galaxie bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 9217 km/s von uns weg, was auf eine Entfernung von 420 Millionen Lichtjahre schliessen lässt. Die Masse wird auf 1.28 x 1011 Sonnenmassen geschätzt. Der Schweif wird auf eine Länge von 280'000 Lichtjahre geschätzt. Es wird vermutet, dass dies durch eine Kolliosion mit einer kleinerem Galaxie vor etwa 100 Millionen Jahren entstanden ist. In der Galaxie hat es haufenweise blaue Sterne. [204]

Daten für UGC 10214, zusammengefasst aus unterschiedlichen Katalogen.
BezeichnungenANON 1605+55, ARP 188, CGCG 275-23, MCG 9-26-56, PGC 57129, UGC 10214, VV 29
RA / Dec (B2000.0)16h 06m 08.4s / +55° 25' 00'' [144]
Morphologische KlasseSB M [144]
Abmessungen3.6' ? x .8' ? [144]
Positionswinkel (N → E)[144]
Scheinbare Magnitude14.6 mag * [144]

Auffindkarte

Die Tadpole-Galaxie ist im Sternbild Drachen beheimatet und für uns zirkumpolar und stehen in den Monaten März bis September am höchsten am Nachthimmel. Mit untenstehender Telrad-Aufsuchkarte findet man das richtige Sternenfeld. Die Detailkarte, welche einen 1° Okularausschnitt andeutet, dient zum verifizieren der richtigen Umgebungssterne. Sind diese einmal gefunden, zeigt sich auch die Galaxie. [192]

Karte
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro [149] und STScI Digitized Sky Survey [160] erstellt.

Visuelle Beobachtung

Skizze
Bleistiftskizze von Eduard von Bergen, 2003 [192]

320 mm Öffnung: Zum Beobachten stellt die Galaxie UGC 10214 hohe Ansprüche an den Himmel und an das Teleskop. Der Himmel muss äusserst transparent sein, Cirren sind absolut passé. Das Teleskop sollte eine Öffnung von über 300 mm aufweisen, um einen leichten Zugang zu der Galaxie zu haben. Die Tadpole-Galaxie wird dann mittels indirektem Sehen bereits sichtbar. Ja, sie kann sogar zeitweise direkt wahrgenommen werden - transparenter Himmel vorausgesetzt. [192]

12.5" Ninja-Dobson, F:4.5 / TV-Nagler 13mm, 111x, 0.74° und TV-Radian 8mm, 181x, 0.33°
Eduard von Bergen

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.