NGC 5907, Messerschneiden-Galaxie

Objektbeschreibung

NGC 5907
NGC 5907: Galaxie in Draco; 500 mm Cassegrain f/7.2; SBIG STL11K; 100-20-20-20 min LRGB; Sternwarte Lischerli, Ottenleuebad, Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik

Am 5. Mai 1788 entdeckte der deutsch-britische Astronom Friedrich Wilhelm Herschel mit seinem 18.7" Spiegelteleskop den Nebel NGC 5907 und beschrieb ihn mit «ziemlich hell, sehr groß, sehr stark ausgedehnt 155°, ganz allmählich dann ziemlich plötzlich heller Mitte und Kern». Am 13. April 1850 richtete der irische Astronom George Johnstone Stoney, ein Assistent von William Parsons, dem dritten Earl von Rosse, dessen riesiges 72" Spiegelteleskop auf diesen Nebel und sah westlich davon einen parallelen Strahl, welcher von John L. E. Dreyer als NGC 5906 in seinen 1888 erschienenen «New General Catalogue of Nebulae and Clusters of Stars» aufgenommen wurde. [277, 313]

Zum Zeitpunkt ihrer Entdeckung war die wahre Natur solcher Nebel gänzlich unbekannt. Was Stoney damals gesehen hatte, war der durch das Staubband getrennte, schwächere westliche Teil dieser Edge-on Galaxie. Aufgrund ihres Aussehens erhielt die Galaxie den Spitznamen «Messerscheiden-Galaxie» (engl. Knive Edge Galaxy) oder manchmal auch «Splitter-Galaxie» (engl. Splinter Galaxy).

Ein bemerkenswertes Detail von NGC 5907 wird erst bei sehr lange belichteten Aufnahmen sichtbar: ein Gezeitenstrom, der sich weitläufig spiralförmig um die Galaxie windet. Dieser ist ein Überrest einer vergangenen Fusion mit einer Zwerggalaxie, welche die Muttergalaxie mehrmals umrundete und jedesmal ein Teil der Masse verlor, bis sie schliesslich ganz einverleibt wurde. [441, 442] Entfernungsangaben reichen von 12.9 Mpc bis 17.3 Mpc. [145]

«The Complete New General Catalogue and Index Catalogue of Nebulae and Star Clusters» von J.L.E. Dreyer, nachbearbeitet 1988 von Roger W. Sinnott [142]. Koordinaten in B2000.0.
Name Typ RA [hm] Dec [dm] Const ⌀ ['] vMag Beschreibung
NGC 5906Gx15 15.8+56 20Dra0.514.a ray, vmE, par to 5907 and close p it
NGC 5907Gx15 15.9+56 19Dra12.310.4cB, vL, vmE 155deg , vg, psbMN

Auffindkarte

Die Galaxien NGC 5907 befindet sich im Sternbild Draco (Drache). Die beste Beobachtungszeit ist März bis September, wenn es nachts am höchsten steht.

NGC 5907 Karte
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro [149] und STScI Digitized Sky Survey [160] erstellt.

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.