Diamant

Objektbeschreibung

Diamond
15'x15'-Ausschnitt aus dem STScI Digitized Sky Survey, 2nd Generation. [160] Der quadratische Ausschnitt wurde mit GIMP [132] nachbearbeitet, damit die kaum zu erkennende Galaxie PGC 41667 sichtbar wird.

In der Dezember 1991 Ausgabe der Zeitschrift Monthly Notices, welche von der Royal Astronomical Society herausgegeben wird, stellte Noah Brosch von der Universität in Tel Aviv, Israel, seine Untersuchung einer kürzlich von ihm entdeckten Sterngruppe im Sternbild Virgo vor:

Fünf Sterne von etwa 13mag und heller formieren sich zu einer rautenförmigen Gruppe von nur 42 Bogensekunden Kantenlänge. Der westliche Stern dieser Gruppe ist ein enger Doppelstern. Die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass fünf Sterne von etwa gleicher Helligkeit zufällig so nahe beieinander liegend erscheinen. Brosch vermutet, dass die Sterne des "Diamanten" (so sein Spitzname) auch physisch miteinander in Wechselwirkung stehen. [101]

Typ  : Sterngruppe
Name : Diamond
R.A. : 12h 33m 19s
Dec. : -00° 38' 55"
Mag. : ca. 13
Diam.: 42"
No. *: 5

Etwa sieben Bogenminuten in nordwestlicher Richtung vom dieser Sterngruppe entfernt, liegt eine kleine, schwache, irreguläre Galaxie mit der Bezeichnung PGC 41667. Mittels Radioteleskop wurde bei ihr eine Fluchtgeschwindigkeit von etwa 3300 km/s gemessen, was bei einer Hubble-Konstanten von 75 km/s/Mpc einer Entfernung von rund 140 Mio. Lichtjahren entspricht. [134] Die Oberflächenhelligkeit dieser Galaxie ist derart gering, dass sie selbst auf der Aufnahme aus dem STScI Digitized Sky Survey kaum zu erkennen ist. Diese Galaxie liegt somit weit jenseits der für Amateurastronomen erreichbaren Grenze.

Wo findet man einen Diamanten?

Diese kleine Sterngruppe sucht man in den oben aufgeführten Atlanten vergebens, weshalb man auf diese Karte hier angewiesen ist.

Karte mit Hilfe von TheSky 2.11 [129] erstellt.

Anmerkung: Im Programm TheSky Version 2.11 Level IV (Stellar:4, NST:4) wird der 8.0mag Stern SAO 119461 nicht dargestellt. Auf der Auffindkarte oben wurde dieser Fehler nachträglich korrigiert.

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.