IAU Sternbildkarte
IAU NameLacerta
IAU GenitivLacertae
IAU KürzelLac
Deutscher NameEidechse
Englischer NameLizard
Saison (47°N)Mai … Dez
Rektaszension21h 57m 31s
22h 57m 52s
Deklination+35° 09' 57"
+56° 55' 05"
Fläche201°2
Nachbarn (N↻)Cep, Cyg, Peg, And, Cas

Sternbild Lacerta (Eidechse)

Lacerta ist ein Sternbild, mit dem eine 201 Quadratgrad grosse Lücke zwischen den grossen, hellen Sternbildern ausgefüllt wurde. Das Sternbild ist arm an hellen Sternen, ausdruckslos und deshalb etwas schwierig zu finden. Es befindet sich zwischen Cygnus und Andromeda, etwa auf der Höhe von Deneb. Der nördlichste Teil liegt im Band der Milchstrasse und das Zentrum kulminiert jeweils etwa am 28. August um Mitternacht. [9, 15]

Geschichte

Das Sternbild wurde erst gegen Ende des 17. Jahrhunderts von Johannes Hevelius aus Danzig eingeführt. Der Franzose Augustin Royer hatte für diese Gegend 1697 zur Erinnerung an König Ludwig XIV. den Namen das Zepter und die Hand der Justitia vorgeschlagen. Der deutsche Astronom Johann Elert Bode nannte das Sternbild 1787 zu Ehren Friedrich des Grossen Preussens Gloria. Diese beiden stark politisch geprägte Vorschläge wurden aber später zugunsten von einer neutralen Eidechse (Lacerta) fallengelassen. [7]

Beschriebene Deep-Sky Objekte

Kataloge

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.