Planetarischer Nebel NGC 6765

Objektbeschreibung

NGC 6765
NGC 6765: Planetarischer Nebel in Lyra; 500 mm Cassegrain 5800 mm f/11.4; SBIG STL11K; 60+10+10+10 min LRGB; Berner Oberland; © 2005 Radek Chromik

Dieser Nebel von etwa 13 Magnituden Helligkeit wurde erstmals am 28. Juni 1864 vom deutschen Astronomen Albert Marth und unabhängig davon am 12. Juli 1866 vom amerikanischen Astronomen Truman Safford und am 2. Juli 1870 vom französischen Astronomen Édouard Stephan gesichtet. 1888 wurde er von Dreyer als NGC 6765 in seinen «New General Catalogue of Nebulae and Clusters of Stars» aufgenommen. Er notierte dazu: «schwach, klein, länglich» [196]. Die wahre Natur als planetarischer Nebel wurde erst 1946 von Rudolph Minkowski erkannt. [141] Die Entfernung zur Erde beträgt 2334 pc, rund 7600 Lichtjahre. [145]

«Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» Acker et al., 1992 [141]
BezeichnungenPN G062.4+09.5: NGC 6765, PK 62+09.1, ARO 185, M 1-68, VV 221, VV' 482
Rektaszension (J2000.0)19h 11m 07s
Deklination (J2000.0)+30° 32' 54"
Abmessungen 40." (optisch)
Radialgeschwindigkeit-72.0 km/s ± 25.0 km/s
Expansionsgeschwindigkeit 35.0 km/s (O-III)
Z-Stern BezeichnungenAG82 349
Z-Stern Magnitude16. mag (V filter)
EntdeckerMINKOWSKI 1946

Auffindkarte

NGC 6765 befindet sich im Sternbild Lyra (Leier). Am besten beginnt man mit der Suche beim Kugelsternhaufen M 56, welcher sich etwa auf halber Strecke zwischen den Sternen Albireo (β Cygni) und Sulafat (γ Lyrae) befindet. Von dort hangelt man sich zum 7.8 mag hellen Stern HD 180187 weiter zum Doppelstern HD 179709 (7.9 mag, 9.1 mag, 10" Abstand), der auf derselben Deklination etwa 25 Bogenminuten westlich befindet. Nochmals 20 Bogenminuten in nordwestlicher Richtung davon befindet sich der planetarische Nebel NGC 6765.

Karte Planetarischer Nebel NGC 6765
Planetarischer Nebel NGC 6765 im Sternbild Lyra. Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Weitere Objekte in der Nähe (±15°)

Quellenangaben

141Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae; A. Acker, F. Ochsenbein, B. Stenholm, R. Tylenda, J. Marcout, C. Schohn; European Southern Observatory; ISBN 3-923524-41-2 (1992); cdsarc.unistra.fr/viz-bin/cat/V/84 (2021-02-18)
145SIMBAD astronomical database; simbad.u-strasbg.fr/simbad
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
196Celestial Atlas by Curtney Seligman; cseligman.com/text/atlas.htm (2020-12-28)