NGC 7380, Zauberernebel

Objektbeschreibung

NGC 7380
NGC 7380: 500 mm Cassegrain 5800 mm f/11.4; SBIG STL11K; 90+40+40+40 min LRGB; Sternwarte Lischerli, Ottenleuebad, Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik

NGC 7380 wurde am 7. August von Caroline Herschel entdeckt. Es handelt sich um einen jungen, offenen Sternhaufen des Trumpler Typs III3pn mit Sternen bis 7. Grössenklasse. [196] Der Sternhaufen ist eingehüllt in einen galaktischen Nebel (LBN 511, Sh2-142) bestehend aus rot leuchtendem, ionisiertem Wasserstoff und dunklen Molekülwolken. Der Nebel erhielt den Spitznamen «Wizard Nebula» (Zauberernebel).

Die seit 2000 gemessenen Distanzen liegen im Bereich von 1800 pc bis 2222 pc (etwa 5870 bis 7250 Lichtjahre). [145] Das Alter des Sternhaufens wird auf 4 Millionen [311] bis 12 Millionen [138] Jahre geschätzt. Im Zentrum befindet sich der 8.58 mag helle Stern DH Cephei (HD 215835), ein spektroskopischer Doppelstern bestehend aus zwei massiven O5-6 Sternen mit einer Umlaufzeit von 2.111 Tagen. Er befindet sich in einem späten Stadium der Reinigung des umgebenden Materials und könnte verantwortlich für die Entstehung zahlreicher junger Sterne in der umgebenden Molekülwolke sein. [312]

— 13. 4. 2021, Bernd Nies

«The Complete New General Catalogue and Index Catalogue of Nebulae and Star Clusters» von J.L.E. Dreyer, nachbearbeitet 1988 von Roger W. Sinnott [142]. Koordinaten in B2000.0.
Name Typ RA [hm] Dec [dm] Const ⌀ ['] vMag Beschreibung
NGC 7380C+N22 47.0+58 06Cep25.7.2Cl, pL, pRi, lC, st 9...13

Auffindkarte

NGC 7380 befindet sich im Sternbild Cepheus etwa auf der Verlängerung von ζ Cephei — δ Cephei nach Osten im selben Abstand. Die beste Beobachtungszeit ist Mai bis Dezember.

Karte
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro [149] und STScI Digitized Sky Survey [160] erstellt.

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.