IAU Sternbildkarte
IAU NameAndromeda
IAU GenitivAndromedae
IAU KürzelAnd
Deutscher NameAndromeda
Englischer NameChained Maiden
Saison (47°N)Jul … Feb
Rektaszension22h 57m 23s
2h 39m 33s
Deklination+21° 40' 36"
+53° 11' 14"
Fläche722°2
Nachbarn (N↻)Cas, Lac, Peg, Psc, Tri, Per

Sternbild Andromeda

Das Sternbild Andromeda teilt sich mit Pegasus einen gemeinsamen Stern: α Andromedae (Alpheratz, auch Sirrah) ist gleichzeitig der Stern in der nordöstlichen Ecke des bekannten grossen Rechtecks von Pegasus. In älteren Atlanten findet man noch die Bezeichnung δ Pegasi für denselben Stern. Inzwischen hat man sich aber darauf geeinigt, dass Alpheratz offiziell zum Sternbild Andromeda gezählt wird. [20]

Der Hauptteil von Andromeda erstreckt sich von Pegasus nach Osten, läuft ihm also dank der Bewegung des Himmelsgewölbes hinterher. Gleich darauf folgt ihr das Sternbild Perseus, das im Osten von Andromeda anschliesst. Andromeda steht Cassiopeia, nördlich von ihr sehr nahe, während sie von Cepheus durch Lacerta distanziert ist. In klaren, dunklen Nächten kann die Andromeda-Galaxie von blossem Auge beobachtet werden. Das Sternbild Andromeda erstreckt sich über eine Fläche von 722 Quadratgrad. Das Zentrum kulminiert um Mitternacht etwa am 30. September. [9, 15]

Sterne mit Eigennamen:

  • α Andromedae: Alpheratz, Alpherat, Sirrah, Sirah
  • β Andromedae: Mirach, Merach, Mirac, Mirak, (Al Mizar)
  • γ1 Andromedae: Almaak, Almach, Alamak, Almak, Almaach
  • ξ Andromedae: Adhil

Mythologie und Geschichte

Andromeda war die Tochter des äthiopischen Königs Kepheus und seiner Gemahlin Kassiopeia. Als Kassiopeia sich damit rühmte, dass ihre Schönheit und die ihrer Tochter grösser sei als die der Nymphen im Meer, sandte Poseidon, der Gott der Weltmeere, den mächtigen Wal Cetus um die äthiopische Küste zu zerstören. Der einzige Weg das Monster zu beschwichtigen war, ihm die reizende Tochter Andromeda zu opfern. Nach langem Kampf von Seiten der Eltern, wurde sie schliesslich an einen Felsen am Meer gekettet.

Glücklicherweise kam just in diesem Moment der grosse Held Perseus vorbei. Er verliebte sich in die schöne, fast nackte, nur mit ein paar Schmuckstücken bekleidete, am Felsen angekettete Andromeda. Perseus forderte von König Kepheus Andromedas Hand und ein eigenes Königreich für deren Rettung. Bangend um das Leben seiner Tochter willigte dieser ein. Daraufhin zog Perseus seine geflügelten Schuhe an und eilte durch die Lüfte in Richtung Meeresungeheuer. Sein ganzes Handeln war darauf abgestimmt, die Aufmerksamkeit dieses Mädchens auf sich zu lenken. Daher vollzog er die Befreiung möglichst lärmend und aufsehenerregend, nur mit dem Krummschwert in seinem muskulösen Arm bewaffnet. Er hätte das Ungeheuer auch mit dem abgeschlagenen Haupt der Gorgone Medusa besiegen können, welches er bei sich trug, doch das schien ihm der Situation nicht angemessen. [20] Verbreiteter ist jedoch die Variante in der er den Kopf der Medusa dazu benutzte, das Meeresungeheuer zu versteinern. [66]

Perseus und Andromeda heirateten und lebten glücklich ein langes Leben zusammen. Es wird sich erzählt, dass die Götter so zufriedengestellt waren, dass sie den Hauptfiguren dieses Dramas einen Platz unter den Gestirnen gewährten.

Im Jahre 1627 hat die katholische Kirche erfolglos versucht, die 'ketzerischen' Sternbilder, welche schon seit Jahrhunderten, ja gar Jahrtausenden bekannt waren, zu christianisieren und sie in Figuren aus der christlichen Glaubenswelt umzuwandeln. Das Sternbild der Andromeda wurde dabei zu Sepulchrum Christi (Grab Christi). [20, 84]

Beschriebene Deep-Sky Objekte

Kataloge

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.